Anzeige

Pandas hautnah! Making of

Ein Blick hinter die Kulissen der Terra Mater Doku: Die Qinling-Berge im Herzen Chinas seine wahre Heimat - hier zeigt sich der Große Panda hautnah von seiner wilden Seite. Welche Herausforderungen warteten am Dreh?
Video / 8 Min. Dauer
Anzeige

Kameramann Jacky Poon dokumentierte das Training eines Pandabären von seinem ersten Tag an, bis hin zu seiner Auswilderung in die Weiten der Qinling-Berge. Fit für die Wildnis zu werden, bedeutete, dass sich der menschliche Kontakt für Mutter und Kind auf ein Mindestmaß reduzierte. Filmcrew, wie Forscher, hatten sich als Pandas zu verkleiden, wenn sie ihre Nähe suchten. Nur in diesen speziellen „Panda-Tarnanzügen“, getränkt mit dem Ödeur von Panda-Urin, durften medizinische Untersuchungen und die filmische Dokumentation erfolgen.

Parallel dazu unternahm das Filmteam mit Rangern und Pandaspezialisten monatelange Expeditionen in die Wildnis der Bambuswälder – die Urheimat der Pandas. Neue Erkennnisse, die dabei über das Verhalten wilder Pandas gesammelt wurden, sollten in das Auswilderungsprogramm direkt einfließen. Im ersten Jahr entdeckten sie ein Pandamännchen, das der Fährte eines Weibchens folgte und sein Revier intensiv mit Duftmarken versah. Aber erst im darauffolgenden Frühjahr konnte die Expedition das Aufeinandertreffen von zwei wilden Pandas dokumentieren.

Die gesamte Doku, jetzt exklusiv für Terra Mater Abonnent*innen!

Anzeige
Abo
Angebot für Terra Mater-Jahresabo mit Buff-Tuch
  • 4 Ausgaben Terra Mater jährlich

  • Terra Mater Buff-Tuch als Gratisbeilage

  • Baumpatenschaft inklusive

  • Vorteilspreis von € 29,90 – sparen Sie 20% zum Kiosk-Preis!

Zum Angebot