Anzeige

Amur - Asiens Amazonas: Der schwarze Drache (2/3)

Der Amur zählt zu den längsten Flüssen der Erde – und ist doch kaum bekannt. Diese dreiteilige Terra Mater Serie will das ändern. Teil 2: Der schwarze Drache.
Video / 50 Min. Dauer
Anzeige

Der Amur ist der bedeutendste Grenzfluss der Erde: Über eine Strecke von zweitausend Kilometern trennt er die Supermächte Russland und China. Heute verbinden zwar Fähren zwischen den Städten Blagoweshensk und Heihe das russische mit dem chinesischen Ufer, eine Brücke gibt es jedoch noch immer nicht. Für die Natur schafft diese Grenze einen der letzten Freiräume. Dass kein einziger Staudamm den großen Strom unterbricht, ist wohl eine Folge der Grenzsituation und damit weltweit beinah einzigartig. Die fruchtbaren Flussniederungen im chinesischen Teil des Amurbeckens sind intensiv bewirtschaftet, doch an Chinas äußersten Rändern  - am oberen Amur und an seinen größten Nebenflüssen, Ussuri und Songhua  -  konnten sich Chinas letzte Urwälder erhalten. Hierhin kehren Amurtiger und Amurleopard allmählich aus Russland zurück, seit Chinas Regierung Naturschutz verordnet hat.

Lebensraum für ungewöhnliche Arten

Das Einzugsgebiet des Amur erstreckt sich von den eisigen sibirischen Bergtundren, wo die nördlichsten Zuflüsse entspringen, bis zu den dampfenden subtropischen Wäldern im Quellgebiet des Songhua weit im Süden. Diesen Lebensraum teilt sich eine ungewöhnlich artenreiche Flora und Fauna: Paradiesfliegenschnäpper und Steinauerhuhn, Kragenbär und Braunbär, Koreakiefer und sibirische Lärche, Mandschurenkraniche und Mandarinenten sowie zahlreiche Fischarten. 

Der Songhua fließt aus dem Kratersee des Changbai-Vulkans, eines der ungezählten Vulkane des Amurbeckens. Mitten durch diesen vom Monsun gespeisten Himmlischen See verläuft die Grenze zwischen  China und Nordkorea. Gut ein halbes Jahrtausend lang galt das gesamte riesige Waldgebiet um den Changbai als heiliges, verbotenes Land. Heute gehört es zu Chinas beeindruckendsten Naturjuwelen.

Alle Folgen von „Amur - Asiens Amazonas“

Anzeige
Abo
Angebot für Terra Mater-Jahresabo mit Buff-Tuch
  • 4 Ausgaben Terra Mater jährlich

  • Terra Mater Buff-Tuch als Gratisbeilage

  • Baumpatenschaft inklusive

  • Vorteilspreis von € 29,90 – sparen Sie 20% zum Kiosk-Preis!

Zum Angebot