Natur

Oman Monsun verwandelt Wüste in Paradies
Natur
Oman: Wenn die Wüste zum Paradies wird
Die Arabische Halbinsel ist eine der trockensten Gegenden der Erde. Doch einmal im Jahr streift der Monsun für wenige Wochen ihren Süden und verwandelt den Oman in ein grünes Paradies. Das Land erstrahlt in ungewohnten Farben – und die Menschen genießen den Regen.
Borkenkäfer Bekämpfung aus der Luft
Natur
Borkenkäfer: Bekämpfung aus der Luft
Borkenkäfer profitieren von klimatisch bedingten Dürreperioden und bedrohen Wälder stärker als je zuvor. Das Rezept steirischer Forscher von Joanneum Research heißt Früherkennung der Plagegeister aus dem All.
Permafrost Sibirien Tauen Treibhauseffekt Geologe Sergej Zimow
Natur
Permafrostböden in Sibirien: Wehe, wenn es wärmer wird
Die Bedeutung des Permafrost-Bodens für das Weltklima ist bekannt und wird doch noch immer unterschätzt. Lokalaugenschein in Sibirien, wo die Menschen täglich erleben, wie der schützende Eispanzer unter ihren Füßen wegschmilzt.
Salztransport mit Kamelen.
Natur
Die Salzbrecher von Danakil und ihr verlorenes Geschäft
Die Danakil-Senke im Norden Äthiopiens ist eine der lebensfeindlichsten Gegenden. Dennoch brechen hier Männer das Salz aus dem Boden und bringen es auf Kamelen zum Verkauf ins Hochland. Aber die globale Rohstoff-Branche beginnt ihr Geschäft zu zerstören.
eis gletscher person
Natur
Eisige Welten: Gletscher im Klimawandel
Die landschaftsprägenden Eismassen der Gletscher sind zu sichtbaren Ikonen der Klimakrise geworden. Fünf Personen erzählen, wie sie die Veränderung erleben. Ein Porträt der schwindenden Schönheiten, die manche als Lebewesen verstehen.
Auch wenn Yaks im Allgemeinen unnahbar sind: Dieses kleine Kälbchen wirkt durchaus zutraulich.
Natur
Himalaya: Für einen Becher Yak-Blut
Yaks sind die wichtigsten Nutztiere im Himalaya. Sie versorgen die Menschen mit Milch, Fleisch, Wolle und kultureller Identität. In einem Hochtal Nepals, in Mustang, haben findige Hirten eine etwas skurrile Methode gefunden, um von den Tieren zu profitieren: Sie verkaufen Yak-Blut im Becher.
Jon Larsen  Norweger Jazzgitarrist
Natur
Der Sternenjäger: Mikrometeoriten aus dem All
Mikrometeoriten fliegen Jahrtausende durchs Weltall, ehe sie auf der Erde landen. Dort liegen sie unscheinbar wie Staubkörner herum. Ein norwegischer Jazzmusiker sammelte sie als Erster ein und entdeckt unter dem Mikroskop ihre Schönheit.
Kletterprofi Basti Hofmann seilt sich in den Krater des Benbow ab. Drei bis zu 150 Meter hohe Steilwände sind bis zum Ziel, dem Lavasee, zu überwinden. Gutes Wetter ist dafür Voraussetzung: Wenn eine Wolke den Krater verschließt, wird die Gaskonzentration im Inneren zu hoch.
Natur
Vulkanbesteigung am Rande des Wahnsinns
Der Vulkankomplex auf der Südseeinsel Ambrym ist einer der wenigen Orte der Erde mit einem aktiven Lavasee. Einem Team um den französischen Vulkanologen Thomas Boyer ist es erstmals gelungen, sich bis zu seinen Ufern 350 Meter tief im Krater abzuseilen.