Anzeige

So gelang der Artenschutz beim Panzernashorn

Das Panzernashorn gerieten Anfang des 20. Jahrhunderts durch Großwildjäger und durch die Zerstörung ihrer Lebensräume in arge Bedrängnis. Was hat seine Art gerettet?
Text: Kurt de Swaaf, Fotos: Mauritius Images / 1 Min. Lesezeit
Terra Mater, Tierwissen, Tier, Panzernashorn, Wildbahn, Wiese Foto: Mauritius Images
Ein Panzernashorn in freier Wildbahn
Anzeige

Panzernashörner grasen bevorzugt entlang von Flüssen auf Feuchtwiesen. Dieses Schwemmland indes wurde zunehmend von Bauern beansprucht; ein klassischer Mensch-Tier-Konflikt.

Und bis heute sind die Kolosse wegen der angeblichen Heilkräfte ihrer Hörner eine begehrte Beute für Wilderer. Einigen lokalen Populationen wurde stark zugesetzt. Doch noch die britische Kolonialverwaltung schuf erste Reservate, das brachte erste Abhilfe.

Anzeige

Nun ist der Gesamttrend seit fast 100 Jahren positiv – vor allem dank dem konsequenten Schutz durch indische und nepalesische Behörden. Einige Wiederansiedlungen zeigen ebenfalls Erfolg. Endgültig gerettet ist die Art allerdings noch nicht. Die meisten Panzernashörner leben zu konzentriert in voneinander isolierten Nationalparks.

Hier wäre die Vernetzung dieser Flächen und die Renaturierung verlorener Habitate notwendig. Davon würden auch andere Tierarten profitieren.

Terra Mater, Tierwissen, Tier, Nashorn, Wildnis Foto: Mauritius Images
Ein gemütlich stehendes Panzernashorn in der Wildnis.

Panzernashorn – Rhinoceros unicornis

Zahl der Individuen

rund 3.700 in Freiheit, mehr als 180 in Gefangenschaft

Verbreitungsgebiet

nördlicher indischer Subkontinent

Erfolgreicher Artenschutz gelang auch bei diesen Tieren:

  • Iberischer Luchs – Lynx pardinus

  • Blaue Leguan – Cyclura lewisi

  • Arabische Oryx-Antilope – Oryx leucoryx

  • Kakapo – Strigops habroptila

  • Amerikanischer Alligator – Alligator mississippiensis

  • Europäischer Wolf – Canis lupus

  • Rodrigues-Flughund – Pteropus rodricensis

  • Kalifornischer Kondor – Gymnogyps californianus

  • Buckelwal – Megaptera novaeangliae

  • Wisent– Bison bonasus

  • Großer Panda – Ailuropoda melanoleuca

Abo
Angebot für Terra Mater-Jahresabo mit Buff-Tuch
  • 4 Ausgaben Terra Mater jährlich

  • Terra Mater Buff-Tuch als Gratisbeilage

  • Baumpatenschaft inklusive

  • Vorteilspreis von € 29,90 – sparen Sie 20% zum Kiosk-Preis!

Zum Angebot