Anzeige

Unser Mittelmeer – Die Letzten ihrer Art

Auf 4.000 Kilometern zwischen Europa, Asien und Afrika gibt es eine unglaubliche Vielfalt zu entdecken: Terra Mater Naturfilmerin Birgit Peters präsentiert die Wunder der Natur rund um das Mittelmeer, das uns so vertraut erscheint und doch nicht ist.
1 Min. Lesezeit
Der Apnoetaucher Guillaume Nery mit Pottwalen Foto: Terra Mater Studios GmbH / Boréales / Les Films Engloutis
Der Apnoetaucher Guillaume Nery mit Pottwalen
Anzeige

Die zweite Folge des Terra Mater-Vierteilers "Unser Mittelmeer" zeigt, wie wir die rarsten Bewohner des Mittelmeers vor dem Verschwinden bewahren können. So wird an vielen Stränden im östlichen Teil des Meeres großes Augenmerk darauf gelegt, dass die Baby-Schildkröten unbehelligt schlüpfen können. Sie sind extrem selten geworden, aber noch existieren einige Gruppen von Pottwalen an mehreren Stellen des Mittelmeeres. Kaum zu glauben, angesichts von Schiffsverkehr, kommerziellem Fischfang und unserer unablässigen Suche nach Bodenschätzen am Meeresgrund, die den großen Meeressäugern zusetzen. Und der Seeadler ist mittlerweile wahrscheinlich der seltenste Greifvogel im Mittelmeerraum.

Anzeige
Impressionen aus "Unser Mittelmeer – Die Letzten ihrer Art"

Jetzt vormerken:

  • Folge 1: Die große Reise (hier zum Nachschauen)

  • Folge 2: Die Letzten ihrer Art (Mittwoch, 29.06., ab 20:15 Uhr)

  • Folge 3: Der Weg ins Leben (Mittwoch, 06.07., ab 20:15 Uhr)

  • Folge 4: Der Kreislauf der Natur (Mittwoch, 13.07., ab 20:15 Uhr)

Mehr Natur-Videos entdecken auf servustv.com und exklusiv in der Terra Mater Society.

Abo
Angebot für Terra Mater-Jahresabo mit Buff-Tuch
  • 4 Ausgaben Terra Mater jährlich

  • Terra Mater Buff-Tuch als Gratisbeilage

  • Baumpatenschaft inklusive

  • Vorteilspreis von € 29,90 – sparen Sie 20% zum Kiosk-Preis!

Zum Angebot