Gewinnspiel: 2x2 Tickets für die styriarte 2021 in Graz!

Endlich wieder Kultur! Mit ein wenig Glück können Sie 2x2 Kategorie-1-Tickets im Wert von à 88 € für „Il Castrato“ bei den steirischen Festspielen – styriarte in Graz gewinnen!
1 Min. Lesezeit
styriarte dirigent orchester Foto: Nikola-Milatovic
Michael Hofstetter dirigiert das styriate Festspiel-Orchester (Credit: Nikola-Milatovic)

„Il Castrato“

Samstag, 3. Juli – Helmut List Halle, Graz, 20 Uhr

Für die Kastraten des 18. Jahrhunderts wurde die Lust des Publikums zur Last ihres Lebens. Samuel Mariño aus Venezuela ist von solchem Ballast weit entfernt. Da er niemals in den Stimmbruch kam, fällt es ihm leicht, die Sopranhöhen seiner Vorgänger zu erklimmen, auch in Frauenrollen. Die tiefe Verzweiflung der Berenice in Glucks „Antigono“ bringt er ebenso mitreißend zum Ausdruck wie die herrlichen Kantilenen, die Händel seinem Sopranhelden Gizziello auf den Leib schrieb. „Ich glaube, wir Venezolaner sind ein barockes Volk, so spontan und vielfältig. Meine Liebe zur Barockmusik hat auch damit zu tun, wer ich bin.“

  • Georg Friedrich Händel: Ouvertüre zur Oper „Xerxes“, HWV 40

  • Non sarà poco (Arie aus „Atalanta”, HWV 35)

  • Quella fiamma (Arie aus „Arminio”, HWV 36) , Concerti grossi

  • Christoph Willibald Gluck: Sinfonia zu „Antigono“

  • Berenice, che fai (Arie aus „Antigono“)

  • Care pupille (Arie aus „Il Tigrane“)

Samuel Mariño & Dirigent Michael Hofstetter

Samuel Mariño, Sopran
styriarte Festspiel-Orchester
Dirigent: Michael Hofstetter

Preise: EUR 33 / 55 / 88. Die Vorstellung dauert 60 bis 70 Minuten ohne Pause.

Hörprobe: Arminio, HWV 36: Quella fiamma

Abo
Angebot für Terra Mater-Jahresabo
  • 4 Ausgaben Terra Mater jährlich

  • Terra Mater Schreibset als Gratisbeilage

  • Baumpatenschaft inklusive

  • Vorteilspreis von € 29,90 – sparen Sie 20% zum Kiosk-Preis!

Zum Angebot